SuedLink bewegt – Das Projekt in Bildern

Mit einer Länge von über 600 Kilometer von Schleswig-Holstein nach Bayern und Baden-Württemberg und einer Übertragungskapazität von 4 GW wird SuedLink die Hauptschlagader der deutschen Energieversorgung. Soweit die Fakten. Doch wie sieht es vor Ort aus? Wer sind die Menschen, die ein solches Projekt planen und umsetzen? Die Geschichten jenseits der technischen Fakten dokumentiert SuedLink bewegt – Das Projekt in Bildern. Wir treffen auf Menschen entlang der Trasse, die uns von ihrer Leidenschaft für ihre Heimat erzählen. Und begleiten Projektmitarbeiter in ihrem Alltag. Erkunden Sie mit uns, was SuedLink bewegt.


(copy 1)

Erdkabelverlegung  bei der Anbindung von Offshore-Windparks

Gleichstromverbindungen wie SuedLink sollen in Zukunft vorrangig als Erdkabel verlegt werden. TenneT hat bei der Anbindung von Offshore-Windparks schon viele Erfahrungen mit Gleichstrom-Erdkabeln an Land gesammelt. Dafür ist bei TenneT Rolf Köhler zuständig. In dieser Ausgabe von SuedLink bewegt nimmt er uns mit auf eine Erdkabel-Baustelle und gibt uns einen Einblick, wie die Kabel verlegt werden.


(copy 6)

Erdverkabelung - eine gute Alternative

Der Gesetzgeber ermöglicht für die neuen Gleichstromverbindungen Erdverkabelung. Damit können besonders dicht besiedelte Gebiete verträglicher gequert werden. Durch die Anlandung der Offshore-Seekabel hat TenneT bereits viel Expertise bei der Erdverkabelung gesammelt. In der neuen Ausgabe von „SuedLink bewegt“ erzählen zwei Landwirte von ihren Erfahrungen bei der Verlegung von Erdkabeln auf ihren Grundstücken.

Kontakt

Kontakt

Ihre Ansprechpartner

Thomas Wagner
T 0921 - 50740 - 5000
F 0921 - 50740 - 4059
E suedlink(at)tennet.eu

Michael Roth
T 0921 - 50740 - 5000
F 0921 - 50740 - 4059
E suedlink(at)tennet.eu